Crew & Hintergrund

Für uns findet die Seefahrt auf alten Schiffen statt. Seit nunmehr 16 Jahren fahren wir als Wachführer zwischen dem Achterwasser und Atlantik auf unterschiedlichen Holzbooten. Wir teilen die gemeinsame Leidenschaft, die Natur in ihrem elementaren Ausdruck auf dem Wasser erleben zu wollen. Das Zusammenspiel von Wind und Welle fasziniert uns, und wir wollen diese Herausforderung annehmen, in der der Mensch ein winziger Tropfen in einem ursprünglichen Meer ist. Die Liebe zur See und eine stets juckende Reiselust haben uns zu „Ernestine“ geführt, mit der wir einen Lebenstraum verwirklichen. „Die Idee ist, einen Raum zu schaffen, in dem Begegnung, Bildung, Kultur und interdisziplinärer Austausch stattfinden kann. An Bord möchten wir unseren Gästen auf Tages- und Mehrtagesfahrten die Möglichkeit bieten, aktiv am Segeln teilzunehmen und sie an das alte Handwerk der Seemannschaft auf Traditionsschiffen heranführen.“

Mitsegeln

Die Zeiten, in denen wettergegerbte Kapitäne durch markerschütternde Kommandos ihre teerverschmierte, kernige Mannschaft zur Eile antrieben, um eine Fracht termingerecht abzuliefern, sind auf Ernestine vorbei. Bei uns an Bord herrscht eine kooperative, entspannte Atmosphäre. Die Reise soll schließlich der gesamten Schiffsbesatzung Freude und neues Wissen bringen. An Bord der Ernestine ist es selbstverständlich, dass alle beim Segelsetzen, Segeltrimm, oder am Ruder mit anpacken. Bis das Schiff auf dem richtigen Kurs steuert, gibt es viele Aufgaben zu verrichten. Möchten Sie tiefer in die Kunst der traditionellen Seemannschaft eintauchen, vermitteln wir Ihnen gern Grundkenntnisse in der Knotenanwendung, im Spleißen und der Navigation.

In der Kombüse ist es Usus, dass alle ihren Teil zum leiblichen Wohl beitragen. „Ernestine" verfügt über einen hohen Sicherheitstandard, und ihre Innenausstattung läßt es an nichts fehlen.